Kulturelle Teilhabe ermöglichen : Möglichkeiten und Grenzen zielgruppenorientierter Bibliotheksarbeit für Menschen mit Demenz

Spree, Ulrike: Kulturelle Teilhabe ermöglichen : Möglichkeiten und Grenzen zielgruppenorientierter Bibliotheksarbeit für Menschen mit Demenz. In: Medien & Altern 2013; 3. S. 77-93

Download: Preprint / Publisher Version

Abstract

Bereits in frühen Phasen der Demenz werden die Betroffenen von der kulturellen Teilhabe ausgeschlossen. Bisher machen öffentliche Bibliotheken in Deutschland kaum Angebote für Menschen mit Demenz. Sie konzentrieren sich in ihrer Arbeit auf die geistig und körperlich ‚fitten Alten‘. Im Rahmen eines Kooperationsprojektes mit dem Competence Center Kompetenzzentrum Gesundheit der Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) Hamburg haben Studierende der Bibliotheks- und Informationswissenschaften untersucht, welchen Beitrag Bibliotheken dazu leisten können, von Demenz Betroffenen so lange wie möglich eine Teilhabe am kulturellen Leben zu ermöglichen. Im Rahmen des Projektes wurde ein integratives bibliothekarisches Gesamtkonzept einer zielgruppenorientierten Bibliotheksarbeit für Menschen mit Demenz erarbeitet und ein Themennachmittag zum Thema Reisen entwickelt und mit zwei Gruppen erprobt. Das resultierende Konzept ist so flexibel, dass es sich sowohl mit dementiell erkrankten Menschen in der Anfangsphase als auch mit solchen in einem fortgeschrittenen Stadium der Erkrankung durchführen lässt.